Tantracoaching

Was ist Tantra?

Sexuelle Energie ist reine Lebensenergie. Fließt die sexuelle Energie frei und ungehindert durch den gesamten Körper, so berührt dies alle Aspekte deines Lebens positiv.

  • Tantra ist mehr als Tantramassage und mehr als Sex mit Räucherstäbchen – es ist eine Lebenshaltung, ein Weg, der alles was du bist mit einschließt. Ein Weg, der das Leben mit all seinen Facetten bejaht.
  • Tantra ist ein Weg der konsequenten Selbsterforschung. Tantra fragt immer: Was ist der Segen dieser Situation? Was kann ich hier lernen? Was hat das Geschehene mit mir zu tun? Was ist die Botschaft des Lebens, die es mir durch diese Situation sendet?
  • Tantra ist ein Gegenentwurf zur spirituellen Askese, die sich vom Leben abwendet. Tantra wendet sich dem Leben zu und umarmt das Wünschenswerte wie das Herausfordernde.
  • Tantra ist neben Taoismus der einzige spirituelle Weg, in dem Sexualität seinen verdienten, heiligen Stellenwert hat und doch ist die Reduzierung auf Sexualität, die hier im Westen passiert, wesentlich zu kurz gegriffen.
  • Tantra ist Tabubruch – nicht die Tabus anderer Individuen, sondern die der Gesellschaft (so ist Tantra vor tausenden von Jahren entstanden – als spirituelle Rebellion gegen die asketischen Yogawege) und vor allem deine eigenen Tabus.
  • Tantra ist konsequente Komfortzonenerweiterung und somit nur etwas für mutige Menschen, die bereit sind, sich sich selbst und dem Leben zu stellen.

Was ist Tantracoaching?

Im Tantracoaching begegnen dir die Grundprinzipien des Tantra, die den Grundprinzipien des Lebens selbst entsprechen. Im Wesentlichen sind dies:

  • Atem (Aufnahme von Lebensenergie aus der Umgebung)
  • Stimme/Sound/Klang (sich selbst dem Leben mitteilen)
  • Bewegung (das Leben durch dich fließen lassen und ausdrücken)
  • Achtsamkeit (sich selbst und anderen gegenüber)
  • Entschleunigung (als Heilung der modernen „Stresszivilisation“)
  • Absichtslosigkeit (Tun aus Freude statt Mittel zum Zweck)
  • Präsenz (Fokus auf den Moment, in dem dein Leben stattfindet)
  • Sinnlichkeit (dem Leben mit offenen Sinnen begegnen)
  • Die Heiligkeit der gesamten Schöpfung (alles, was uns umgibt, lebt)
  • Selbstliebe (deine eigene Heiligkeit als Teil der Schöpfung)
  • Verehrung (die Ehrung der Heiligkeit anderer Wesen der Schöpfung)
  • Selbstwerdung (das zu verkörpern, was DU bist)
  • Manifestation (das Leben leben, dass DU leben willst)
  • Dankbarkeit (als oberstes Gebot der Manifestation)
  • Auflösung des Ego (als falsches und limitiertes Selbst)
  • Kontakt zur Seele (Heilung auf allen Ebenen des Seins)
  • Energetische Grundprinzipien (zum Beispiel der Energiefluss im Körper)
  • Sexualität (als Grundprinzip der Schöpfung und als vitale Lebenskraft)
  • Flow (Übereinstimmung deines Tuns mit deiner Lebensaufgabe)
  • Die Elemente (die Grundprinzipien des
  • Die Chakren (Energiezentren) des Körpers
  • Die Liebe zum Leben selbst
  • Einige Aspekte und viele Teilaspekte mehr

Für wen ist Tantracoaching geeignet?

  • Ich möchte mit dem Tantracoaching Menschen erreichen, die Tantra in ihren Alltag holen wollen, statt ab und zu mal eine schöne Massage zu genießen oder ein Seminar mitzumachen und dann wieder in den stressigen oder langweiligen Alltag zurückzukehren.
  • Ich möchte mit Menschen arbeiten, die wirklich bereit sind, ihr Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen. Die aufhören zu jammern und die Verantwortung für ihr Leben anderen Menschen oder dem Schicksal zuzuschieben und stattdessen die Grundprinzipien des Lebens anwenden um ihr Leben in allen Aspekten positiv zu gestalten.
  • Ich möchte sowohl mit Singles als auch mit Paaren arbeiten. Ich liebe es, Paare zu begleiten und sie miteinander wachsen zu sehen. Einer der schönsten Aspekte meiner Arbeit!
  • Ich möchte mit Menschen arbeiten, die ihr Verhältnis zu ihrer eigenen Sexualität und Sexualität als solches erforschen und heilen möchten. Durch das Aufwachsen in unserer Gesellschaft tragen wir alle ein kollektives sexuelles Trauma in uns, dass uns hemmt und behindert, unser volles Potential an Lebenskraft, Lebendigkeit und Ekstase auszuschöpfen.
  • Ich möchte Menschen erreichen, die sie selbst werden wollen. Die es leid sind, sich von außen (anderen Menschen, der Gesellschaft) oder ihren eigenen, limitierenden Glaubenssätzen definieren zu lassen  und wissen, dass das Leben MEHR zu bieten hat und dass dieses MEHR nicht (nur) der nächste Schritt auf der Karriereleiter ist.
  • Ich möchte Menschen erreichen, die dieses MEHR vom Leben wirklich wollen. Die sich selbst und das Leben mit allen Facetten leben und lieben wollen.
  • Ich möchte mutige und neugierige Forscher des Lebens und der Liebe auf ihrem Weg unterstützen.

Wie läuft ein Tantracoaching ab?

  • Ein Tantracoaching ist so verschieden in seiner Gestaltung, wie die Menschen, die zu mir kommen. Es richtet sich ganz danach, was du erfahren und lernen möchtest, welche Themen und welche Ausgangssituation du mitbringst.
  • Ich arbeite sowohl verbal als auch körperlich. Sowohl theoretisch als auch praktisch. Sowohl physisch als auch energetisch. Sowohl nah, haltend, heilend, unterstützend und liebend als auch herausfordernd, provozierend und konfrontierend.
  • Mir steht sowohl ein umfangreicher „Methodenkoffer“ als auch eine ausgeprägte Intuition und eine gewisse „Medialität“ (Ich bekomme, wenn es sinnvoll ist, von meinen geistigen Helfern Informationen, Impulse, Bilder oder Gleichnisse „gesendet“) zur Verfügung.
  • Ich lehre an meinem Beispiel und beziehe meine eigene Geschichte mit ein. Denn auch ich wende die Grundprinzipien des Tantra konsequent an und habe einen intensiven Heilungsweg etlicher sexueller und anderer traumatischer Erfahrungen hinter mir. Auf diesem Heilungsweg befinde ich mich auch immer noch. Keinesfalls stelle ich mich als allwissend oder gar „erleuchtet“ dar. 2012 bin ich „erwacht“, was für mich bedeutet, ich bin aus der kollektiven Trance erwacht, in der wir uns alle mehr oder weniger befinden und hatte bewussten Kontakt zu meiner Seele. Ich habe auf allen Ebenen erfasst, dass ich mehr bin, als dieser Körper, den ich bewohne und diese Person, die ich hier auf der Erde gerade „spiele“.
  • Ungefähr genauso lange beschäftige ich mich aktiv mit Tantra und Energiearbeit. Tantra hat einen massiven Beitrag zu meinem Heilungsweg geleistet und diese Inspiration möchte ich nun an andere Menschen weitergeben.
  • Ich biete dir mich als Weggefährtin und Unterstützerin, als bewusste Projektionsfläche deiner inneren Glaubenshaltung, als interaktives Tagebuch, als Übungspartnerin, als ehrliche und authentische, intuitive und mediale Hinfühlerin und Feedbackgeberin.
  • In meiner langjährigen und vielseitigen beruflichen und privaten Erfahrung habe ich gelernt zu spüren, was echt und authentisch ist. Dies werde ich konsequent unterstützen – egal was es ist! Genauso werde ich dir sagen, wenn ich gerade etwas als nicht echt und authentisch empfinde. Das bedeutet nicht, dass dies dann nicht echt und authentisch ist! Es gibt dir lediglich die Möglichkeit und den Raum zur Selbstreflektion und zu tieferer Erkenntnis deiner eigenen Wahrheit.
  • Du hast bei mir Raum für all deine Gefühle und Emotionen. Für all deine Wut, deine Angst, deine Scham, deine (vermeintliche) Schuld, deinen Erfolg, deine Freude, deine Traurigkeit – für alles, was dich ausmacht.
  • Du kannst dir sicher sein, ich verurteile nichts – keinen Aspekt von dir, denn du bist Ausdruck des Lebens selbst und als solchen schätze, fördere, verehre und liebe ich dich.

Machst du auch Tantramassage?

Ich mache KEINE „klassische Tantramassage“ mehr. In diesem Beruf habe ich einige Jahre gearbeitet und erkannt, dass auch ich MEHR möchte, als „nur“ einen schönen Raum zu gestalten, zu halten und Menschen zu verwöhnen. Damit möchte ich diesen Beruf in keinster Weise abwerten oder kleinreden! Eine klassische Tantramassage kann zu den schönsten Erfahrungen gehören, die ein Mensch in und mit seinem Körper machen kann!

Die von mir entwickelte Xtatic Trance State Massage, als Teil des Tantracoachings, ist eine Kokreation von Gebendem und Empfangenden, bei der es konsequent um das Erspüren der Energieflüsse im Körper geht und bei der im Coaching erlernte Atemübungen, Sounding, Visualisationen und anderes im Ramen eines Massagerituals aktiv zum Einsatz kommen. Hier erfährst du mehr darüber.

Die Genitalien werden bei den Berührungen mit eingeschlossen, jedoch wird hier wesentlich mehr geforscht und erfahren, statt einfach nur passiv genossen, wie bei der klassischen Tantramassage.

Auch liegt der Fokus konsequent auf der Erfahrung energetisch-orgasmischer Zustände, als auf einem physischen Ejakulationsorgasmus. Geht es dir um einen solchen, so sei dir eine klassische Erotikmassage ans Herz gelegt.

Ich hoffe dir ist nun ungefähr klar, welchen Ansatz und welche Absicht ich mit meiner Arbeit verfolge. Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung.

Eine Stunde Coaching kostet 60 Euro. Am liebsten mache ich 2 Stunden alle 2 Wochen statt eine Stunde pro Woche, da man in zwei Stunden einfach so viel tiefer in das Erleben eintauchen kann.

Eine Xtatic Trance State Massage kostet 250 Euro und umfasst eine Stunde Coaching, 2 Stunden Massage/körperlichen Erfahrungsraum, Nachruhen und Reflektion. Diese mache ich aber bis auf Ausnahmefälle erst nach einer oder mehreren Coachingstunden, wenn die Grundprinzipien schon einigermaßen klar sind und ein gewisses Vertrauensverhältnis bereits aufgebaut ist.